Schließen

Diplom Verkehrslogistik in Sachsen: Hochschulen & Studiengänge

Diplom Verkehrslogistik in Sachsen - Dein Studienführer

Du willst deinen Verkehrslogistik Diplom in Sachsen absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen mit Standort in Sachsen, an denen du den Verkehrslogistik Diplom absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für den Verkehrslogistik Diplom in Sachsen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Diplom

Der Diplom-Abschluss war vor der Bachelor- und Masterreform der häufigste akademische Grad in Deutschland. Besonders im Bereich Ingenieur-, Wirtschafts- und Naturwissenschaften war das Diplom der angestrebte Abschluss. Das Diplomstudium wird in zwei Teile geteilt: Zum einen gibt es das Grundstudium, das zwei bis vier Semester dauert und mit dem Vordiplom abgeschlossen wird. Für das Vordiplom muss – je nach Hochschule und Studienfach – eine schriftliche oder mündliche Prüfung abgelegt und bestanden werden.

Beim Vordiplom handelt es sich allerdings nicht um einen berufsbefähigenden Abschluss, es ist lediglich die erforderliche Prüfungsleistung, die für das Hauptstudium benötigt wird. Das Hauptstudium ist der zweite Teil des Diplomstudiums und dauert in der Regel drei bis sechs Semester. Im Hauptstudium spezialisiert man sich auf die gewählten Schwerpunkte. Am Ende des Studiums steht das erfolgreiche Verfassen einer Diplomarbeit, um den akademischen Grad zu erlangen. Seit dem Bologna-Prozess 2010 laufen die Diplomstudiengänge an den meisten Hochschulen nach und nach aus. Stattdessen werden die ehemaligen Diplomfächer modularisiert und in Bachelor- und Masterstudiengänge umgewandelt. An den meisten Universitäten werden daher keine Diplomstudiengänge mehr angeboten, vereinzelte Hochschulen bieten allerdings auch weiterhin grundanständige Diplomstudiengänge an.


Verkehrslogistik

Die Logistikbranche boomt und zwar in allen Bereichen! Denn jeden Tag werden tausende Güter auf den unterschiedlichsten Verkehrswegen transportiert. Diese Transporte und Wege so effizient wie möglich zu gestalten, ist u.a. die Aufgabe von Verkehrslogistikern.

Verkehrslogistik: Studieninhalte

Mit einem Studium in Verkehrslogistik bereitest du dich auf spannende Tätigkeiten rund um Verkehrsplanung, Infrastrukturmanagement, Mobilität und Transportnetzwerke vor. Im Studium erlernst du die Grundlagen des Verkehrs, der Verkehrstechnologie und -gestaltung, der Verkehrspolitik und Verkehrslogistik. Natürlich stehen auch viele betriebswirtschaftliche Inhalte auf dem Stundenplan. Je nach Studiengang ist die Ausrichtung des Verkehrslogistik Studium technisch, betriebswirtschaftlich oder verkehrsspezifisch (zum Beispiel mit Fokus auf einen bestimmten Verkehrsweg, wie Schifffahrt oder Luftverkehr). Ganz gleich, welchen Schwerpunkt das Studium setzt, am Ende bist du Profi in deinem Bereich.

Nach dem Studium

Nach dem Studium steht dir eine Karriere als Logistikmanager, Unternehmensberater, Projektmanager, Verkehrsleiter oder Verkehrsplaner offen. Mit deiner interdisziplinären Studienausrichtung wirst du zu einer begehrten Fachkraft.


Weitere Informationen zum Verkehrslogistik Studium
Diplom Verkehrslogistik in Sachsen?

Diplom Verkehrslogistik in Sachsen?

Sachsen

Der im Osten Deutschlands liegende Freistaat Sachsen grenzt sowohl an Tschechien als auch an Polen. Mehr als 30% seiner rund 4 Millionen Einwohner leben in der Landeshauptstadt Dresden sowie in den beiden Großstädten Leipzig und Chemnitz. Sein wirtschaftlich stärkster Raum ist das Ballungsgebiet Dresden, in dem das Verarbeitende Gewebe dominiert und etwa ein Drittel der Wirtschaftsleistung Sachsens erbracht wird.

Neben Dresden und Leipzig gehören die Landschaften der Sächsische Schweiz, des Erzgebirge und des Vogtlands zu den beliebtesten touristischen Zentren im Freistaat. Während in Dresden die historischen barocken Bauten die Touristen anlocken wird Leipzig vor allem als Musikstadt und Stadt vieler rekonstruierter Kulturdenkmäler geschätzt.

Logistik in Sachsen studieren

Sachsens Hochschullandschaft besteht aus vier traditionsreichen Universitäten und einer Reihe überregional anerkannter Hochschulen. Als zweitälteste Universität Deutschlands verfügt die Universität Leipzig über zahlreiche naturwissenschaftliche Fakultäten und ein geisteswissenschaftliches Zentrum. Die technische Universität Dresden ist mit 124 Studiengängen Sachsens größte Universität. An ihr sowie an einigen weiteren Hochschulen im Land können Bachelor- und Masterstudiengänge für ein Logistikstudium absolviert werden. Durch die Nähe zu Polen und Tschechien wird hier auch nach dem Studium für Logistikprofis immer eine Stelle zu finden sein.

Alle Hochschulen in Sachsen

Pro

  • Sachsen, da wo die Hochschulen an den Bäumen wachsen – und es stimmt, die Dichte an Akademien und Unis ist für so ein kleines Bundesland relativ hoch
  • Im INSM Bildungsmonitor konnte das Land 2021 erneut den ersten Platz erreichen und überzeugt vor allem durch Forschungsorientierung und eine internationale Ausrichtung an den Hochschulen (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)
  • Leipzig ist das neue Berlin und Dresden nennt man Elbflorenz – egal, ob du also hippe Partyumgebung oder La Dolce Vita auf Ostdeutsch suchst, in Sachsen wirst du fündig

Contra

  • In Sachsen da sächselt man – das kann man jetzt so oder so finden
  • Beim Kurzurlaub in der Lausitz noch eben die Vorlesung streamen? Schnelles Internet ist in Sachsen vor allem auf dem Land ausbaufähig
  • Nazis, Ossis, Querdenker? Das Bundesland kämpft mit Vorurteilen und so wirst auch du bei der Angabe deines Studienortes immer wieder damit konfrontiert werden