Schließen
Sponsored

Bachelor BWL + Logistik in Sachsen: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor BWL + Logistik in Sachsen - Dein Studienführer

Du willst deinen BWL + Logistik Bachelor in Sachsen absolvieren? Wir haben für dich 11 Hochschulen mit Standort in Sachsen, an denen du den BWL + Logistik Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 11 Hochschulangebote für den BWL + Logistik Bachelor in Sachsen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Bachelor

Vergleichsweise jung ist der akademische Grad des Bachelors. Er ist der erste Studienabschluss im Rahmen eines gestuften Studiums an der Hochschule. Bachelor ist auch die staatliche Abschlussbezeichnung, die man bei einer Berufsausbildung an einer Berufsakademie erwirbt. Die Regelstudienzeit für den berufsqualifizierenden Hochschulabschluss beträgt drei bis höchstens vier Jahre. Die kurze Studienzeit ist einer der großen Vorteile des Bachelor-Studiums. Der straff strukturierte Studienplan verlangt Studenten einiges ab. Dafür ermöglicht das verkürzte Bachelor-Studium auch einen früheren Eintritt ins Berufsleben. Mit den sehr differenzierten Studiengängen kann man sich gezielt ausbilden. Der Bachelor-Abschluss ist international anerkannt und Qualifikationsnachweis für ein anschließendes Masterstudium.

Das Studium ist aufgeteilt in Module, wie die thematischen Abschnitte genannt werden. In jedem Modul sind die Vorlesungen, Übungen und Seminare aufeinanderbezogene Lehrveranstaltungen, aus denen der Notendurchschnitt pro Modul ermittelt wird. Abgeschlossen wird das Studium mit einer Bachelor-Arbeit, auch Bachelorthesis oder Bachelor-Thesis genannt. Sie ist der Nachweis, dass der Student in der Lage ist, auf wissenschaftlicher Grundlage und betreut von einem Hochschullehrer ein Thema eigenständig zu erarbeiten. Eine Bachelor-Arbeit besteht im Durchschnitt aus 20 bis 60 Seiten und fließt zusammen mit den Modulnoten in die Endnote mit ein. In manchen Studiengängen gibt es auch eine mündliche Abschlussprüfung.


BWL + Logistik

Mit einem BWL-Studium stehen einem viele Türen offen, denn die Inhalte werden in jeder Branche, in jedem Unternehmen gebraucht. Wer sich zusätzlich auf einen bestimmten Bereich spezialisiert, hat die besten Karten! Wie wäre es also mit einer Spezialisierung in Logistikmanagement? Die Logistik ist eine zukunftsweisende Branche und braucht langfristig mehr Akademiker!

Studieninhalte im BWL Logistikstudium

In einem BWL-Studium mit Logistik-Schwerpunkt lernst du zunächst alle betriebswirtschaftlichen Grundlagen kennen: Von Finanzen, Controlling, Unternehmensführung, Personalmanagement und Recht, geht es über Marketing, Vertrieb und Einkauf. Spätestens im vierten Semester wirst du dann für die Logistik fit gemacht. Hier stehen dann Themen wie Materialfluss, Supply Chain Management, Distributionslogistik, Produktionssteuerung oder Lagermanagement auf dem Stundenplan. Je nach Hochschule gibt es viele verschiedenen Logistik-Spezialfächer.

Karrierechancen nach dem BWL Logistikstudium

Als generalistisch ausgebildeter BWLer mit echtem Logistik-Fachwissen kannst du beruflich richtig gut durchstarten. Logistikdienstleister, Speditionen, Industrie- und oder Handelsbetrieben brauchen dein Know-how, um Prozesse effizient zu gestalten und tägliche Herausforderungen zu meistern. Aufgrund deines breiten BWL-Wissens kannst du in so gut wie jeder Abteilung anfangen – ganz nach deinem persönlichen Geschmack und deinem individuellen Fachwissen.


Weitere Informationen zum BWL + Logistik Studium
Bachelor BWL + Logistik in Sachsen?

Bachelor BWL + Logistik in Sachsen?

Sachsen

Der im Osten Deutschlands liegende Freistaat Sachsen grenzt sowohl an Tschechien als auch an Polen. Mehr als 30% seiner rund 4 Millionen Einwohner leben in der Landeshauptstadt Dresden sowie in den beiden Großstädten Leipzig und Chemnitz. Sein wirtschaftlich stärkster Raum ist das Ballungsgebiet Dresden, in dem das Verarbeitende Gewebe dominiert und etwa ein Drittel der Wirtschaftsleistung Sachsens erbracht wird.

Neben Dresden und Leipzig gehören die Landschaften der Sächsische Schweiz, des Erzgebirge und des Vogtlands zu den beliebtesten touristischen Zentren im Freistaat. Während in Dresden die historischen barocken Bauten die Touristen anlocken wird Leipzig vor allem als Musikstadt und Stadt vieler rekonstruierter Kulturdenkmäler geschätzt.

Logistik in Sachsen studieren

Sachsens Hochschullandschaft besteht aus vier traditionsreichen Universitäten und einer Reihe überregional anerkannter Hochschulen. Als zweitälteste Universität Deutschlands verfügt die Universität Leipzig über zahlreiche naturwissenschaftliche Fakultäten und ein geisteswissenschaftliches Zentrum. Die technische Universität Dresden ist mit 124 Studiengängen Sachsens größte Universität. An ihr sowie an einigen weiteren Hochschulen im Land können Bachelor- und Masterstudiengänge für ein Logistikstudium absolviert werden. Durch die Nähe zu Polen und Tschechien wird hier auch nach dem Studium für Logistikprofis immer eine Stelle zu finden sein.

Alle Hochschulen in Sachsen

Pro

  • Sachsen, da wo die Hochschulen an den Bäumen wachsen – und es stimmt, die Dichte an Akademien und Unis ist für so ein kleines Bundesland relativ hoch
  • Im INSM Bildungsmonitor konnte das Land 2021 erneut den ersten Platz erreichen und überzeugt vor allem durch Forschungsorientierung und eine internationale Ausrichtung an den Hochschulen (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)
  • Leipzig ist das neue Berlin und Dresden nennt man Elbflorenz – egal, ob du also hippe Partyumgebung oder La Dolce Vita auf Ostdeutsch suchst, in Sachsen wirst du fündig

Contra

  • In Sachsen da sächselt man – das kann man jetzt so oder so finden
  • Beim Kurzurlaub in der Lausitz noch eben die Vorlesung streamen? Schnelles Internet ist in Sachsen vor allem auf dem Land ausbaufähig
  • Nazis, Ossis, Querdenker? Das Bundesland kämpft mit Vorurteilen und so wirst auch du bei der Angabe deines Studienortes immer wieder damit konfrontiert werden