Schließen

Master Logistik + Produktion in Baden-Württemberg: Hochschulen & Studiengänge

Master Logistik + Produktion in Baden-Württemberg - Dein Studienführer

Du willst deinen Logistik + Produktion Master in Baden-Württemberg absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen mit Standort in Baden-Württemberg, an denen du den Logistik + Produktion Master absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für den Logistik + Produktion Master in Baden-Württemberg findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

2 Hochschulen bieten ein Master Logistik + Produktion Studium in Baden-Württemberg an

Master

Das Master-Studium ist der zweite Schritt auf der akademischen Karriereleiter. Es dauert in der Regel zwei bis vier Semester und kann dazu dienen, Wissensgebiete zu vertiefen oder neue zu erschließen. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes grundständiges Studium mit Bachelor-, Magister- oder Diplomabschlüssen. Manche Hochschulen beschränken die Zulassung durch einen Numerus Clausus oder eine bestimmte Abschlussnote, bei anderen sind Praktika eine zusätzliche Voraussetzung. Oft sind auch Kriterien wie Hochschulart oder Fächer ausschlaggebend. Belegt werden kann das Master-Studium an Universitäten und Hochschulen, an privaten Hochschulen oder im Fernstudium. Neu ist, dass Studenten zwischen Hochschultypen wechseln können, also zum Beispiel mit einem an einer Fachhochschule erworbenen Bachelorabschluss an der Universität das Masterstudium fortsetzen können. Studenten haben die Möglichkeit, das Studium in Voll- oder Teilzeit oder als Duales Studium zu durchlaufen.

Ähnlich wie beim Bachelor-Studium besteht auch die Struktur des Master-Studiums aus verschiedenen thematischen Lernblöcken, den Modulen. Die Durchschnittsnote aus den einzelnen Modulen fließt in die Abschlussnote mit ein. Ebenso wie die Bewertung der Masterarbeit, mit der das Studium abgeschlossen wird. In Deutschland besteht die Abschlussprüfung in der Regel aus der Examens- oder Abschlussarbeit und der mündlichen Prüfung. Der Master qualifiziert zur Promotion. Absolventen können sich auch für eine wissenschaftliche Arbeit entscheiden oder in den Arbeitsmarkt wechseln.


Logistik + Produktion

Industrie und Logistik? Das gehört zusammen! Denn kein produzierendes Unternehmen kommt ohne logistische Prozesse aus!

Logistik und Produktion: Studieninhalte

Bei der Studienwahl Logistik und Produktion hast du zwei Möglichkeiten: Du entscheidest dich entweder für eine technisch-ingenieurwissenschaftliche Ausrichtung oder eine betriebswirtschaftliche Ausrichtung. Willst du vor allem technische Inhalte erlernen, zum Beispiel, um später als Logistik- bzw. Produktionstechniker zu arbeiten, solltest du darauf achten, dass der Studiengang viele technische Module beinhaltet, zum Beispiel Mathematik, Chemie, Mechanik, Elektrotechnik oder Werkstoffkunde. Geht es dir mehr um gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse, die ebenfalls in produzierenden Betrieben gebraucht werden, solltest du auf umfangreiche BWL-Inhalte achten, wie Unternehmensführung, Controlling, Personal, Qualitätsmanagement oder Projektmanagement.

Nach dem Studium

Je nach Studienschwerpunkt kannst du nach dem Studium komplexe Produktionsprozesse mit Logistik-Know-how steuern, analysieren und optimieren oder gleich neue, technische Lösungen entwickeln. Potenzielle Arbeitgeber finden sind in Automobilindustrie, bei Zulieferern sowie in allen Logistik- und Dienstleistungsunternehmen – einfach überall da, wo produziert wird bzw. komplexe logistische Prozesse zu bewältigen sind.


Weitere Informationen zum Logistik + Produktion Studium
Master Logistik + Produktion in Baden-Württemberg?

Master Logistik + Produktion in Baden-Württemberg?

Baden-Württemberg

Baden-Württemberg ist das südwestlichste Bundesland in Deutschland. Bekannt ist das Land in erster Linie durch seine Industrie: Hier fuhr das erste Automobil der Welt, so dass Daimler oder auch Porsche das Land ebenso prägen wie Zulieferer von Weltruf wie Bosch, welche sich rund um die erblühende Autoindustrie ansammelten. Weltberühmt sind landschaftlich der Schwarzwald und der Bodensee.

Baden-Württemberg gilt neben Bayern als das wohlhabendste Bundesland und als einer der wichtigsten Motoren, um den allgemeinen Lebensstandard in der Republik zu erhalten.

Baden-Württemberg entstand nach dem Krieg als Zusammenschluss zweier einstiger Königreiche, was zu einer gewissen Rivalität führt: Württemberg stellt mit Stuttgart die Hauptstadt, während Baden mit Karlsruhe eine ehemalige Residenz eines Königstums ohne heutige Regierungsverantwortung ist. Weitere bedeutende Städte sind Mannheim und Freiburg.

Logistik in Baden-Württemberg studieren

Als Land der Tüftler und Erfinder hat Baden-Würtemberg natürlich zahlreiche Hochschulen. Stuttgart, Karlsruhe, Mannheim und Freiburg sind die größten Hochschulstandorte. Die berühmteste Universität ist indes in Tübingen, wo alle denkbaren Studiengänge angeboten werden. Ulm, Offenburg, Pforzheim, Heilbronn, Konstanz, Friedrichshafen oder Reutlingen sind nur einige der zahlreichen anderen Hochschulen im Land. In Baden-Württemberg werden derzeit etwa 360.000 Studierende ausgebildet.

Der Studiengang der Logistik wird in Baden-Württemberg vor allem als Master in fast allen größeren Studienstädten angeboten, allerdings auch an kleineren Hochschulen gibt es einige (oft auch spezifischere) passende Studiengänge. 

Alle Hochschulen in Baden-Württemberg

Pro

  • Viele beliebte Hochschulstädte wie Freiburg, Heidelberg oder Stuttgart alle an einem Fleck, so findest du mit Sicherheit einen Ort und einen Studiengang, der dir gefällt
  • Lust auf ein pétit-dejeuner mit Café au lait und Croissants? Strasbourg und Colmar sind nur einen Katzensprung entfernt
  • Frischluftfanatiker/innen und Kuckucksuhrensammler/innen kommen im wunderschönen Schwarzwald voll auf ihre Kosten
  • Überzeugt besonders mit dualem Studienangebot und belegt bei der Qualität der Studienfächer im Ranking des INSM-Bildungsmonitors von 2021 den dritten Platz (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Den schwäbischen Dialekt, den muss man mögen – besonders in einer 90-minütigen Statistik-Vorlesung
  • Stuttgart, Freiburg und Heidelberg ranken unter den Top 5 der Städte mit den höchsten Lebenshaltungskosten
  • Do you speak Englisch? Eher nicht, würde der Schwabe antworten - denn bei den Punkten Internationalisierung und Sprachenförderung an (Hoch-)Schulen, belegt das Bundesland im INSM-Ländervergleich 2021 den 14. Platz (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)