Schließen

IHK-Zertifikat Fachwirt Güterverkehr & Logistik Weiterbildung (IHK) in Bayern: Anbieter & Kurse

3 Anbieter bieten eine Fachwirt Güterverkehr & Logistik Weiterbildung (IHK) mit IHK-Zertifikat in Bayern an

IHK-Zertifikat

Wer bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) erfolgreich einen Zertifikatslehrgang abschließt, erhält ein bundesweit anerkanntes IHK-Zertifikat. IHK-Zertifikatslehrgänge umfassen in der Regel zwischen 50 und 250 Unterrichtsstunden und werden meist berufsbegleitend absolviert. Um ein Zertifikat zu erhalten, muss der Teilnehmer bei mindestens 80 Prozent des Lehrgangs anwesend sein sowie eine abschließende Prüfung bestehen, die entweder als Test, Projekt oder Präsentation abgeleistet wird. Zertifikatslehrgänge werden sowohl im technischen, kaufmännischen als auch gewerblichen Bereich angeboten.

IHK-Zertifikate haben vor allem aufgrund ihrer Praxisnähe und bundesweit einheitlicher Qualitätsstandards einen guten Ruf. Die Lehrgänge decken die unterschiedlichsten Themen aus allen Wirtschaftsbereichen ab: von betriebswirtschaftlichen Grundlagen, Business English bis hin zum Social Media Management oder Professionellem Verkaufen. Sämtliche Angebote werden in enger Zusammenarbeit mit der Wirtschaft entwickelt und laufend aktualisiert. Ob zur Vertiefung vorhandenen Wissens, zum Erwerb neuer Qualifikationen, oder mit dem Ziel einer Spezialisierung - ein IHK-Zertifikatslehrgang ermöglicht Berufstätigen eine praxisnahe, qualifizierte und anerkannte berufliche Weiterbildung in relativ kurzer Zeit. Teilweise können die Kurse sogar innerhalb einer Woche absolviert werden. Teilnahmevoraussetzungen, Kosten, Termine sowie weitere Informationen zu den angebotenen Lehrgängen finden sich auf den Internetseiten der einzelnen IHKs.


Fachwirt Güterverkehr & Logistik Weiterbildung (IHK)

Wer über entsprechende Berufserfahrung verfügt und neue Herausforderungen für die eigene Karriere sucht, sollte eine Weiterbildung zum geprüften Fachwirt für Güterverkehr und Logistik (IHK) erwägen.

Der Lehrplan setzt sich aus drei Hauptbereichen zusammen: „Entwicklung und Vermarktung von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen“, „Erstellen von Güterverkehrs- und Logistikdienstleistungen“ sowie „Führung, Kommunikation, Zusammenarbeit“. Behandelt werden dabei so vielfältige Themen wie Verkehrslogistik, Betriebsformen, Prozessoptimierung, Marketing, Supply Chain Management, Logistikcontrolling, Personalauswahl oder Finanz- und Liquiditätsplanung. Somit werden die Auszubildenden zu Experten der unterschiedlichen Prozesse und Abläufe des Güterverkehrs und der Logistik. Auch sind sie danach mit allen damit verbundenen betriebswirtschaftlichen Abläufen vertraut, was sie zu gefragten Arbeitskräften macht.

Ähnlich wie andere Weiterbildungen der Industrie- und Handelskammern, ist ihre Dauer stark von dem Studienmodell des jeweiligen Lehrgangs ab. Diese reicht von kompakten Vollzeitversionen, die nur einige Monate beanspruchen, bis hin zu Teilzeitmodellen, die über Jahre hinweg durchgeführt werden. Wurde der Lehrgang absolviert, folgt die Prüfung vor der IHK, die aus einem schriftlichen sowie einem mündlichen Teil und einer abschließenden Präsentation besteht, deren Thema der Prüfungsteilnehmer selbst bestimmen kann.

Der bei einem Bestehen erworbene Abschluss ist öffentlich-rechtlich sowie bundesweit anerkannt und genießt hierzulande einen ausgezeichneten Ruf.


IHK-Zertifikat Fachwirt Güterverkehr & Logistik Weiterbildung (IHK) in Bayern

IHK-Zertifikat Fachwirt Güterverkehr & Logistik Weiterbildung (IHK) in Bayern

Bayern

Bayern ist das womöglich schönste deutsche Bundesland, zumindest zählt der Freistaat die meisten Feriengäste in Deutschland. Die Hauptstadt München ist ein weltweites Touristenziel, was mit den umliegenden Alpen ebenso zu tun hat wie mit dem Hofbräuhaus, dem Alten Peter, Schwabing oder der Wiesn: Bayern verkörpert speziell in Übersee das gemütliche Deutschland vergangener Zeiten.

Neben München und den Alpen hat Bayern mit Franken und Schwaben zwei weitere Regionen. Franken mit der Hauptstadt Nürnberg ist auf eine andere Weise landschaftlich reizvoll als Oberbayern, da es bevorzugt aus Mittelgebirgen mit Seenlandschaften besteht. Nürnberg ist eine faszinierende und pulsierende Stadt. Das nahe Bamberg beherbergt einen der imposantesten Kaiserdome in ganz Deutschland. Schwaben mit der Hauptstadt Augsburg ist ebenfalls immer eine Reise wert.

Logistik in Bayern studieren

Bayern hat eine Vielzahl von Hochschulen, die sich nicht nur in den großen Städten befinden. Auch in Hof an der tschechischen Grenze, in Kempten im Allgäuer Hochgebirge, in Passau an der Grenze zu Österreich oder in Regensburg in Ostbayern, im Schatten des mächtigen Bistums, wird studiert. Die bayerische Lebensart des "Leben und leben lassen" macht den Freistaat zu einem wunderbaren Bundesland, um ein erfolgreiches Studium mit einer unvergesslichen Studienzeit zu kombinieren.

Logistik wird in Bayern als Bachelor-Studiengang oder im Rahmen eines Master-Studiums gelehrt. In München gibt es beispielsweise den Studiengang "Ingenieurswissenschaften" mit Schwerpunkt Logistik. Auch in Nürnberg, Bamberg und Regensburg wird das Fach angeboten.

Alle Hochschulen in Bayern

Pro

  • Skifahren in Garmisch, shoppen in München und zum Baden an den Ammersee
  • Ob Würzburg, Passau, Nürnberg, München oder Ingolstadt – bei einer so großen Hochschulstadtdichte hast du die angenehme Qual der Wahl
  • Ein bisschen Dolce Vita gefällig? Die Nähe zu Italien macht einen Wochend-Trip mit Urlaubsfeeling auch bei kleinem Budget möglich
  • Bayern legt ganz besonderen Wert auf internationale Bildungsgleichheit – im INSM-Ländervergleich rankt es damit 2021 sogar auf Platz 1 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Selbst Hochschulstädte wie Passau haben oftmals eher provinzialen Charakter statt kosmopolitische Vibes
  • München gehört zu den teuersten Städten Deutschlands, allerdings halten sich die anderen Hochschulstädte im Mittelfeld
  • Ribisl? Hoaglig? Fisematenten? Man muss sie verstehen, diese Bayern.Manchmal braucht’s ein Wörterbuch