Berufsbegleitender Präsenzlehrgang Logistikmeister Weiterbildung (IHK) in Rheinland-Pfalz: Anbieter & Kurse

Studienform

Berufsbegleitender Präsenzlehrgang

Lehrgang

Logistikmeister Weiterbildung (IHK)

Bundesland

Rheinland-Pfalz

Berufsbegleitender Präsenzlehrgang

Eine Möglichkeit der berufsbegleitenden Weiterbildung sind sogenannte Präsenzlehrgänge. Diese dauern üblicherweise ein bis zwei Jahre und bereiten dich so ausgiebig auf die anstehenden Prüfungen vor.  Zweijährige Lehrgänge finden dabei meist abends und gelegentlich am Wochenende statt. Entscheidest du dich für einen ein- bis anderthalbjährigen Lehrgang, besuchst du den Unterricht meistens am Wochenende. Hier handelt es sich zumeist um ganztägigen Unterricht.

Logistik ist ein fester Bestandteil des Warenhandels und benötigt kompetente Fachkräfte, die sich um komplexe Abläufe kümmern. Dabei bieten dir Weiterbildungen in diesem Bereich die Möglichkeit, dein Wissen zu vertiefen und die Chance, verantwortungsvollere Aufgaben in deinem Beruf zu übernehmen. Logistische Weiterbildungen teilen sich dabei in verschiedene Bereiche auf. Mögliche Angebote wären hier beispielsweise Weiterbildungen im Bereich Logistikmanagement sowie Logistikrecht oder aber Lagerverwaltung.

Weiterlesen...

Logistikmeister Weiterbildung (IHK)

Diese Weiterbildung richtet sich an bereits im Beruf stehende Logistiker, die sich zum geprüften Logistikmeister der Industrie- und Handelskammern (IHK) ausbilden lassen möchten. Ein Logistikmeister nimmt in der Regel eine führende Position innerhalb eines Unternehmens ein, wobei seine Aufgabenbereiche von Organisation und Abwicklung des Warentransports über die Warenkontrolle und das Qualitätsmanagement bis hin zum Personal- und Betriebsmanagement reichen.

Die Weiterbildung besteht aus zwei aufeinander aufbauenden Bereichen, die sich aus der Teilnahme an einem vorbereitenden Lehrgang und der abschließenden Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer zusammensetzt. Die Länge der Lehrgänge sowie ihre Strukturierung und Zusammensetzung sind stets anbieterspezifisch. Die Modelle reichen dabei von einer mehrjährigen Teilzeitausbildung bis hin zur Vollzeit-Variante, wobei die Weiterbildung innerhalb weniger Monate durchgeführt wird. Die abschließende Prüfung setzt sich ebenfalls aus zwei Teilen zusammen – einem mündlichen (ca. 45 Minuten) und einem schriftlichen (bis zu acht Stunden) Teil. Inhaltich werden drei Themenblöcke abgefragt: "Berufs- und arbeitspädagogische Eignung" (Planung, Durchführung und Abschluss von Ausbildungen), "Fachrichtungsübergreifende Qualifikationen" (z.B. Kommunikation und Planung, Rechtsbewusstes Handeln oder Zusammenarbeit im Betrieb) sowie "Handlungsspezifischen Qualifikationen" (Kostenwesen, Logistikprozesse, Führung und Personal). Der so erworbene Abschluss ist hierzulande öffentlich-rechtlich anerkannt und genießt einen sehr guten Ruf.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz grenzt an NRW, Hessen und Baden-Württemberg. Zudem hat das Bundesland im Südwesten Deutschlands eine gemeinsame Grenze mit dem Saarland, aber auch mit anderen europäischen Staaten wie Luxemburg, Frankreich und Belgien. Hier finden sich der südliche Teil der Eifel und der Hunsrück; zudem liegen Teile von Westerwald und Rheinischem Schiefergebirge in Rheinland-Pfalz, so dass die Region auch für Touristen interessant ist.

Landeshauptstadt ist Mainz. Weitere Großstädte sind Trier, die älteste Stadt Deutschlands, sowie Koblenz und Kaiserslautern mit seinen Stützpunkten der US-Armee. Eine weitere wichtige Metropole des Landes ist Ludwigshafen, das zusammen mit Mannheim (Baden-Württemberg) ein einheitliches Stadtbild abgibt.

Ludwigshafen ist unter anderem durch die BASF bekannt, während sich in Ramstein das Hauptquartier der United States Air Forces in Europe befindet. Generell ist Rheinland-Pfalz sehr abwechslungsreich, hat Großstädte und Ballungszentren, aber auch ländliche Regionen und zahlreiche Hotspots für den Tourismus zu bieten.

Entsprechend vielfältig ist die Wirtschaft: In Rheinland-Pfalz reicht das Arbeits- und Erwerbsleben daher von Beschäftigungen in Dienstleistung und Industrie bis hin zur Landwirtschaft, zum Weinanbau und zur Forstwirtschaft.

Logistik in Rheinland-Pfalz studieren

Studienmöglichkeiten finden sich vor allem in den bereits erwähnten Großstädten und Metropolen. Allein an den Fachhochschulen im Land studieren bis zu 40.000 junge Menschen. Als junge Uni in Deutschlands ältester Stadt gilt dann die Universität zu Trier, wo rund 14.000 Studierende und 1.000 Mitarbeiter die kurzen Wege innerhalb der Römerstadt genießen. Doch auch die Domstadt Mainz bietet sich für eine Ausbildung, etwa ein Logistik-Studium, an. Dabei werden Wirtschaftswissenschaften und klassische Ingenieurskunst zu einem zukunftsweisenden Abschluss zusammen geführt. Wer Logistik studiert, tut dies oft auch als Fortbildung bzw. Zusatzqualifikation, etwa zum Maschinenbau.

Alle Anbieter in Rheinland-Pfalz

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de