Schließen

Bachelor Logistik + Produktion in Niedersachsen: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

Bachelor

Studiengang

Logistik + Produktion

Bundesland

Niedersachsen

Bachelor

Vergleichsweise jung ist der akademische Grad des Bachelors. Er ist der erste Studienabschluss im Rahmen eines gestuften Studiums an der Hochschule. Bachelor ist auch die staatliche Abschlussbezeichnung, die man bei einer Berufsausbildung an einer Berufsakademie erwirbt. Die Regelstudienzeit für den berufsqualifizierenden Hochschulabschluss beträgt drei bis höchstens vier Jahre. Die kurze Studienzeit ist einer der großen Vorteile des Bachelor-Studiums. Der straff strukturierte Studienplan verlangt Studenten einiges ab. Dafür ermöglicht das verkürzte Bachelor-Studium auch einen früheren Eintritt ins Berufsleben. Mit den sehr differenzierten Studiengängen kann man sich gezielt ausbilden. Der Bachelor-Abschluss ist international anerkannt und Qualifikationsnachweis für ein anschließendes Masterstudium.

Das Studium ist aufgeteilt in Module, wie die thematischen Abschnitte genannt werden. In jedem Modul sind die Vorlesungen, Übungen und Seminare aufeinanderbezogene Lehrveranstaltungen, aus denen der Notendurchschnitt pro Modul ermittelt wird. Abgeschlossen wird das Studium mit einer Bachelor-Arbeit, auch Bachelorthesis oder Bachelor-Thesis genannt. Sie ist der Nachweis, dass der Student in der Lage ist, auf wissenschaftlicher Grundlage und betreut von einem Hochschullehrer ein Thema eigenständig zu erarbeiten. Eine Bachelor-Arbeit besteht im Durchschnitt aus 20 bis 60 Seiten und fließt zusammen mit den Modulnoten in die Endnote mit ein. In manchen Studiengängen gibt es auch eine mündliche Abschlussprüfung.

Weiterlesen...

Logistik + Produktion

Industrie und Logistik? Das gehört zusammen! Denn kein produzierendes Unternehmen kommt ohne logistische Prozesse aus!

Logistik und Produktion: Studieninhalte

Bei der Studienwahl Logistik und Produktion hast du zwei Möglichkeiten: Du entscheidest dich entweder für eine technisch-ingenieurwissenschaftliche Ausrichtung oder eine betriebswirtschaftliche Ausrichtung. Willst du vor allem technische Inhalte erlernen, zum Beispiel, um später als Logistik- bzw. Produktionstechniker zu arbeiten, solltest du darauf achten, dass der Studiengang viele technische Module beinhaltet, zum Beispiel Mathematik, Chemie, Mechanik, Elektrotechnik oder Werkstoffkunde. Geht es dir mehr um gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse, die ebenfalls in produzierenden Betrieben gebraucht werden, solltest du auf umfangreiche BWL-Inhalte achten, wie Unternehmensführung, Controlling, Personal, Qualitätsmanagement oder Projektmanagement.

Nach dem Studium

Je nach Studienschwerpunkt kannst du nach dem Studium komplexe Produktionsprozesse mit Logistik-Know-how steuern, analysieren und optimieren oder gleich neue, technische Lösungen entwickeln. Potenzielle Arbeitgeber finden sind in Automobilindustrie, bei Zulieferern sowie in allen Logistik- und Dienstleistungsunternehmen – einfach überall da, wo produziert wird bzw. komplexe logistische Prozesse zu bewältigen sind.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Niedersachsen

Das zweitgrößte und an neun weitere Bundesländer angrenzende Niedersachsen ist mit seinen 7,8 Millionen Einwohnern vor allem für seine wunderschöne Landschaft bekannt, aber auch für die „CeBit“, die weltweit größte Computermesse der Deutschen Messe AG, die seit 30 Jahren jährlich in Hannover stattfindet.

Zu den unter Touristen beliebten Reisezielen zählen unter anderem natürlich der gesamte Küstenabschnitt der Nordsee, die Mittelweser, Ostfriesland sowie ländliche Reiseziele wie die Grafschaft Bentheim, das Oldenburger Münsterland, Emsland, Weserbergland, der Harz und natürlich die Lüneburger Heide.

Logistik in Niedersachsen studieren

Auch für Studierende ist Niedersachsen eine beliebte Wahl. Mit elf Universitäten und achtzehn privaten und staatlichen Fachhochschulen, von denen vierzehn ein Logistik-Studium anbieten und dem Angebot mehrerer Fernschulen, Prüfungen in Hannover, Oldenburg und Göttingen abzulegen, werden jungen Menschen in Niedersachsen über 350 Studien- und Lehrgängen angeboten. Auch nach dem Studium wird es nicht schwer sein, eine Stelle als Logistikprofi zu finden. Denn Hannover stellt einen wichtigen Umschlagplatz für Norddeutschland dar, beispielsweise durch die Nähe zu Bremen. Hier werden Waren die übers Wasser nach Deutschland kommen weiter ins Land transportiert.

Alle Hochschulen in Niedersachsen