Schließen

Bachelor Logistik + Produktion in Hannover: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Logistik + Produktion in Hannover - Dein Studienführer

Du willst deinen Logistik + Produktion Bachelor in Hannover absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in Hannover recherchiert, an denen du den Logistik + Produktion Bachelor absolvieren kannst. Insgesamt hast du die Auswahl zwischen 4 verschiedenen Studienangeboten. Du hast für den Logistik + Produktion Bachelor in Hannover die Wahl zwischen 1 Fernstudium-, oder 1 Vollzeit Studienangeboten. Oder ist dir das Sammeln von Praxiserfahrung während des Bachelor Studiums besonders wichtig? Dann ist einer der dualen Studiengänge in Logistik + Produktion vielleicht genau das Richtige für dich!

2 Hochschulen bieten ein Bachelor Logistik + Produktion Studium in Hannover an

Bachelor

Vergleichsweise jung ist der akademische Grad des Bachelors. Er ist der erste Studienabschluss im Rahmen eines gestuften Studiums an der Hochschule. Bachelor ist auch die staatliche Abschlussbezeichnung, die man bei einer Berufsausbildung an einer Berufsakademie erwirbt. Die Regelstudienzeit für den berufsqualifizierenden Hochschulabschluss beträgt drei bis höchstens vier Jahre. Die kurze Studienzeit ist einer der großen Vorteile des Bachelor-Studiums. Der straff strukturierte Studienplan verlangt Studenten einiges ab. Dafür ermöglicht das verkürzte Bachelor-Studium auch einen früheren Eintritt ins Berufsleben. Mit den sehr differenzierten Studiengängen kann man sich gezielt ausbilden. Der Bachelor-Abschluss ist international anerkannt und Qualifikationsnachweis für ein anschließendes Masterstudium.

Das Studium ist aufgeteilt in Module, wie die thematischen Abschnitte genannt werden. In jedem Modul sind die Vorlesungen, Übungen und Seminare aufeinanderbezogene Lehrveranstaltungen, aus denen der Notendurchschnitt pro Modul ermittelt wird. Abgeschlossen wird das Studium mit einer Bachelor-Arbeit, auch Bachelorthesis oder Bachelor-Thesis genannt. Sie ist der Nachweis, dass der Student in der Lage ist, auf wissenschaftlicher Grundlage und betreut von einem Hochschullehrer ein Thema eigenständig zu erarbeiten. Eine Bachelor-Arbeit besteht im Durchschnitt aus 20 bis 60 Seiten und fließt zusammen mit den Modulnoten in die Endnote mit ein. In manchen Studiengängen gibt es auch eine mündliche Abschlussprüfung.


Logistik + Produktion

Industrie und Logistik? Das gehört zusammen! Denn kein produzierendes Unternehmen kommt ohne logistische Prozesse aus!

Logistik und Produktion: Studieninhalte

Bei der Studienwahl Logistik und Produktion hast du zwei Möglichkeiten: Du entscheidest dich entweder für eine technisch-ingenieurwissenschaftliche Ausrichtung oder eine betriebswirtschaftliche Ausrichtung. Willst du vor allem technische Inhalte erlernen, zum Beispiel, um später als Logistik- bzw. Produktionstechniker zu arbeiten, solltest du darauf achten, dass der Studiengang viele technische Module beinhaltet, zum Beispiel Mathematik, Chemie, Mechanik, Elektrotechnik oder Werkstoffkunde. Geht es dir mehr um gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse, die ebenfalls in produzierenden Betrieben gebraucht werden, solltest du auf umfangreiche BWL-Inhalte achten, wie Unternehmensführung, Controlling, Personal, Qualitätsmanagement oder Projektmanagement.

Nach dem Studium

Je nach Studienschwerpunkt kannst du nach dem Studium komplexe Produktionsprozesse mit Logistik-Know-how steuern, analysieren und optimieren oder gleich neue, technische Lösungen entwickeln. Potenzielle Arbeitgeber finden sind in Automobilindustrie, bei Zulieferern sowie in allen Logistik- und Dienstleistungsunternehmen – einfach überall da, wo produziert wird bzw. komplexe logistische Prozesse zu bewältigen sind.


Weitere Informationen zum Logistik + Produktion Studium
Bachelor Logistik + Produktion in Hannover

Bachelor Logistik + Produktion in Hannover

Hannover

Mit rund 204 Quadratkilometern und 526.294 Einwohner zählt Hannover zu den 15 größten Städten Deutschlands. Die Stadt liegt im Tal der Leine am Übergang des Niedersächsischen Berglands zum Norddeutschen Tiefland. International bekannt ist Hannover als Messestadt vor allem durch die jährlich stattfindende Hannover Messe sowie die Cebit Messe. Als innovativer Industriestandort überzeugt die Region für nationale sowie internationale Märkte. Vor allem der Fahrzeug- und Maschinenbau stellt im Industriebereich einen traditionell bewährten Sektor dar. Zu den bekanntesten hannoverschen Sehenswürdigkeiten zählen insbesondere die Herrenhäuser Gärten, das Rathaus, der Maschsee aber auch die Altstadt mit ihren hoch erbaulichen Fachwerkhäusern.

Logistik in Hannover studieren

Über 42 000 Studierende sind an den Hochschulen in Hannover immatrikuliert. Hier wird ein breites Studienangebot geboten: Von technischen Studiengängen bis hin zu Jura ist alles mit dabei.

Im Bereich Logistik gibt es den Studiengang Produktion und Logistik mit Schwerpunkt Maschinenbau. Der Bachelorstudiengang umfasst insgesamt 6 Semester. Das Studium verbindet juristische, wirtschaftswissenschaftliche und naturwissenschaftlich-technische Inhalte und gliedert sich in die beiden Schwerpunktbereiche Transportlogistik und Produktionslogistik. Nach dem Bachelor hat man die Möglichkeit, seine Kenntnisse in einem weiterführenden Master Studium zu vertiefen.

Alle Hochschulen in Hannover

Pro

  • Soll es Jura oder BWL sein? Maschinenbau oder Informatik? Interessierst du dich für Musik & Tanz? Oder willst du an der Hochschule für Medizin studieren? In der niedersächsischen Hauptstadt werden alle Studiengangsträume erfüllt
  • Das Langeweile-Vorurteil wird durch die hippen Clubs in Linden-Limmer, dem Sprengel Museum und einer außergewöhnliche Kioskkultur schnell widerlegt
  • Ob am Maschsee, in den Herrenhäuser Gärten oder im Ihmepark – in der grünsten Stadt Deutschlands steht Naherholung auf der Tagesordnung

Contra

  • „Cool, du wohnst in Hannover!“ – wirst du vielleicht nicht als erste Reaktion auf deinen neuen Wohnort bekommen
  • Hannover ist mittendrin in Niedersachsen und da gibt es bis auf ein paar Schafe und Natur nicht so viel zu sehen, aber dann kommt ja auch schon Hamburg
  • Du dachtest, du würdest hier jetzt endlich mal lupenreines Hochdeutsch lernen? Naja, die Hannoveraner mögen eben keine Klischees