Schließen
Sponsored

Bachelor Logistik + Produktion in Hamburg: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Logistik + Produktion in Hamburg - Dein Studienführer

Du willst deinen Logistik + Produktion Bachelor in Hamburg absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen mit Standort in Hamburg, an denen du den Logistik + Produktion Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für den Logistik + Produktion Bachelor in Hamburg findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Bachelor

Vergleichsweise jung ist der akademische Grad des Bachelors. Er ist der erste Studienabschluss im Rahmen eines gestuften Studiums an der Hochschule. Bachelor ist auch die staatliche Abschlussbezeichnung, die man bei einer Berufsausbildung an einer Berufsakademie erwirbt. Die Regelstudienzeit für den berufsqualifizierenden Hochschulabschluss beträgt drei bis höchstens vier Jahre. Die kurze Studienzeit ist einer der großen Vorteile des Bachelor-Studiums. Der straff strukturierte Studienplan verlangt Studenten einiges ab. Dafür ermöglicht das verkürzte Bachelor-Studium auch einen früheren Eintritt ins Berufsleben. Mit den sehr differenzierten Studiengängen kann man sich gezielt ausbilden. Der Bachelor-Abschluss ist international anerkannt und Qualifikationsnachweis für ein anschließendes Masterstudium.

Das Studium ist aufgeteilt in Module, wie die thematischen Abschnitte genannt werden. In jedem Modul sind die Vorlesungen, Übungen und Seminare aufeinanderbezogene Lehrveranstaltungen, aus denen der Notendurchschnitt pro Modul ermittelt wird. Abgeschlossen wird das Studium mit einer Bachelor-Arbeit, auch Bachelorthesis oder Bachelor-Thesis genannt. Sie ist der Nachweis, dass der Student in der Lage ist, auf wissenschaftlicher Grundlage und betreut von einem Hochschullehrer ein Thema eigenständig zu erarbeiten. Eine Bachelor-Arbeit besteht im Durchschnitt aus 20 bis 60 Seiten und fließt zusammen mit den Modulnoten in die Endnote mit ein. In manchen Studiengängen gibt es auch eine mündliche Abschlussprüfung.


Logistik + Produktion

Industrie und Logistik? Das gehört zusammen! Denn kein produzierendes Unternehmen kommt ohne logistische Prozesse aus!

Logistik und Produktion: Studieninhalte

Bei der Studienwahl Logistik und Produktion hast du zwei Möglichkeiten: Du entscheidest dich entweder für eine technisch-ingenieurwissenschaftliche Ausrichtung oder eine betriebswirtschaftliche Ausrichtung. Willst du vor allem technische Inhalte erlernen, zum Beispiel, um später als Logistik- bzw. Produktionstechniker zu arbeiten, solltest du darauf achten, dass der Studiengang viele technische Module beinhaltet, zum Beispiel Mathematik, Chemie, Mechanik, Elektrotechnik oder Werkstoffkunde. Geht es dir mehr um gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse, die ebenfalls in produzierenden Betrieben gebraucht werden, solltest du auf umfangreiche BWL-Inhalte achten, wie Unternehmensführung, Controlling, Personal, Qualitätsmanagement oder Projektmanagement.

Nach dem Studium

Je nach Studienschwerpunkt kannst du nach dem Studium komplexe Produktionsprozesse mit Logistik-Know-how steuern, analysieren und optimieren oder gleich neue, technische Lösungen entwickeln. Potenzielle Arbeitgeber finden sind in Automobilindustrie, bei Zulieferern sowie in allen Logistik- und Dienstleistungsunternehmen – einfach überall da, wo produziert wird bzw. komplexe logistische Prozesse zu bewältigen sind.


Weitere Informationen zum Logistik + Produktion Studium
Bachelor Logistik + Produktion in Hamburg

Bachelor Logistik + Produktion in Hamburg

Hamburg

Fünf Türme prägen die Stadtansicht der Hansestadt Hamburg, rund 1.000 Brücken führen in ihr über verschiedenste Gewässer und rund 1,8 Millionen Menschen ziehen es vor, aus welchem Grund auch immer, in dieser als besonders weltoffen geltenden Stadt zu wohnen. Eines seiner Haupttouristenziele ist der Hamburger Hafen an der Unterelbe, der rund 100 Kilometer von der Küste entfernt im Binnenland liegt. Er zählt trotzdem zu den bedeutendsten Seehäfen der Welt, während die Stadt selbst zu den bedeutendsten Industriestandorten Deutschlands zählt. Kulturell gesehen gehört Hamburg neben New York und London zu den drei größten Musicalstandorten und ein Konzerthaus der Sonderklasse ist mit der Elbphilharmonie seit nunmehr fast 10 Jahren im Bau.

Logistik in Hamburg studieren

Als Bildungsstandort hat Hamburg derzeit 19 staatliche und in Hamburg staatlich anerkannte Hochschulen zu bieten. An ihnen studieren etwa 96.000 Studenten, davon rund 41.000 an den acht Fakultäten der Universität der Stadt. Mehrere der Hochschulen bieten ein Vollzeit- oder Fernstudium im Bereich Logistik an. Zu ihnen gehören die Hochschule für angewandte Wissenschaften, die Technische Universität Hamburg-Harburg, die Hamburger Fern-Hochschule und die International School of Management.

Alle Hochschulen in Hamburg

Pro

  • Hamburg ist die Hochschulhochburg und bei über 20 Hochschulen inklusive einer renommierten Universität findest du in der Elbstadt garantiert dein Traumstudium
  • Ob nachts um halb eins auf der Reeperbahn, um zwei Uhr mittags mit Falafel-Tasche im Hipsterviertel Sternenschanze oder am Sonntag in den Deichtorhallen – in Hamburg kannst du rund um die Uhr etwas erleben
  • Du hast genug vom Großstadtlärm und Straßenstaub? Dann mach dich auf den Weg ins nächste Nordseestrandbad bei Cuxhaven – das ist nämlich nur eine knappe Autostunde entfernt

Contra

  • Die Suche nach einem neuen Heim kann dich schon mal ein paar Nerven und Euros kosten, denn bei Mietpreisen von 14,21 pro Quadratmeter liegt die Hansestadt über dem deutschen Durchschnitt
  • Dass eine Menge Studianfänger/innen von einem Leben in Hamburg träumen, wirkt sich auch entsprechend auf die NCs aus
  • Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung – und genau deshalb solltest du dich auf nordische Sturmtiefs garderobentechnisch vorbereiten