Zertifikat Staatlich geprüfter Betriebswirt - Logistik Weiterbildung: Anbieter & Kurse

Abschluss

Zertifikat

Lehrgang

Staatlich geprüfter Betriebswirt - Logistik Weiterbildung

Anbieter

3 Anbieter

Zertifikat

Eine interessante Möglichkeit der akademischen Weiterbildung neben den “Klassikern” wie Master oder MBA ist das Zertifikatstudium. Hier erhalten Studierende für jedes erfolgreich belegte Modul ein Zertifikat. Unterschieden werden muss dabei zwischen dem Hochschul- und dem Teilnahmezertifikat: Ein Hochschulzertifikat bekommt, wer Prüfungsleistungen erbringt. Wie viele Leistungsnachweise pro Modul erbracht werden müssen und wie die Prüfungen aussehen, ist je nach Weiterbildung unterschiedlich. Genauere Informationen hierzu finden sich in den jeweiligen Prüfungsordnungen. Auf Hochschul-Zertifikaten sind neben den Inhalten des Moduls auch die Note und die Leistungspunkte (LPs) vermerkt. Für ein Teilnahme-Zertifikat müssen hingegen keine Prüfungen abgelegt werden. Hier genügt die Teilnahme an mindestens zwei Dritteln der Veranstaltungen. Teilnahmezertifikate geben lediglich Auskunft über die Studieninhalte des belegten Moduls. Dafür müssen Studierende hierfür keine Zulassungsvoraussetzungen erfüllen.

Ein Zertifikatstudium eignet sich besonders als berufsbegleitende Weiterbildung. Wer sich unsicher ist, ob er ein komplettes Studium ablegen kann oder möchte, hat hier die Möglichkeit sich gezielt fortzubilden, sein Praxiswissen aus dem Berufsalltag zu vertiefen und einzelne Module mit Nachweis abzuschließen. Häufig werden Zertifikatsstudiengänge als Fernstudium angeboten. Ein weiterer Vorteil dieser Form der Weiterbildung: Zertifikate machen sich als Zusatzqualifikation nicht nur gut in der Bewerbung, die darauf ausgewiesenen Leistungspunkte können sogar für ein späteres Studium angerechnet werden.

Weiterlesen...

Staatlich geprüfter Betriebswirt - Logistik Weiterbildung

Eine Weiterbildung zum geprüften Betriebswirt in der Fachrichtung Logistik und Verkehr macht für diejenigen Sinn, die bereits entsprechende Berufserfahrung haben und gerne in leitende Positionen aufsteigen und Verantwortung tragen möchten. Wer sich für diesen Schritt entscheidet, wird in sogenannten Fachschulen oder Fachakademien fündig. Dabei handelt es sich um schulische Einrichtungen, die ausschließlich der Weiterbildung dienen und deren Lehrgänge im Normalfall eine starke Praxisorientierung aufweisen.

Die Weiterbildung selbst setzt sich aus zwei Teilen zusammen. Während im ersten Teil die betriebswirtschaftlichen Grundlagen (Verkehrswirtschaft, Logistikmarketing, Logistikcontrolling, Beschaffungs-, Produktions- und Distributionslogistik, Lager- und Kommissionierungstechnik oder Qualitätsmanagement) auf dem Programm stehen, wird im daran aufbauenden Schwerpunktstudium eine Spezialisierung aus einer Reihe der angebotenen Fachrichtungen vorgenommen. Dabei kann es sich um Themen wie Informatik, Marketing oder Logistik handeln. Die Studienform variiert je nach Ausbildungsinstitut und kann in Vollzeit, Teilzeit oder als Fernstudium absolviert werden. Entsprechend unterschiedlich sind auch der Aufbau und die Studienzeit – hier muss jeder das für ihn passende Modell finden. Abgeschlossen wird die Weiterbildung mit einer Prüfung von einer staatlich anerkannten Institution. Diese setzt sich aus einer schriftlichen Projektarbeit, die in der Prüfung vor einem Kolloquium vorgestellt werden muss.

Der Abschluss ist staatlich und bundesweit anerkannt.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de